Suche

Aktuelle Anlässe

Übungen Aktive:

14. Dezember 2018

Advent-Klaus

 

Übungen Help:

5. Dezember 2018

Vorbei geht auch ein Weg

 

Nächster freier Kurs:

18. und 19. Januar 2019

Nothilfekurs

 

Promis setzen sich für die Samariter ein

 

Bildergebnis für promis bild samariter

Login Form

Ferienübung                                                                                                   09.08.2018

Als ein Novum haben dieses Jahr einmal nicht die Übungsleiter die Ferienübung gestaltet, sondern eine Gruppe von Mitgliedern. Das Motto war Spiel und Spass, da im August meistens nicht so viele Samariter im Land bleiben. Ein bisschen muss es dann aber schon mit der Samaritertätigkeit zu tun haben und so wurden in dieser Übung die Sinne für einmal sehr spielerisch auf die Probe gestellt.

 

Beim Tastsinn mussten die Mitglieder verschiedenen Objekte mit verbundenen Augen erraten. Dies ist nicht ganz so einfach, vor allem der Katzensand hat vielen Schwierigkeiten bereitet – riecht es doch mehr nach Badesalz.

 

Der Hörsinn wurde ganz unerwartet auf die Probe gestellt. Es wurde erwartet, dass verschiedene Musikstücke abgespielt werden um dann den Interpreten ausfindig zu machen, doch stattdessen hat Seraina verschiedene Geräusche aufgenommen. Wer hat schon je darauf geachtet, wie die Klospüle genau tönt?

Beim Geruchssinn wurde es dann sehr schwierig. In jeweils 6 Döschen wurden verschiedene Gewürze und Teebeutel gefüllt. Die Gewürze konnten noch mit Ach und Krach bestimmt werden, doch die Teebeutel... Mit mehrmaligem kräftigen Schütteln konnte ein Hauch eines Geruches erkannt werden und wurden dann mit den bekannten Teesorten verknüpft.

Der Sehsinn wurde durch zwei verschiedene Aufgaben getestet. Als erstes musste sich eine Gruppe möglichst viele Objekte auf einem Tisch merken. In einer zweiten Aufgabe sollte der Inhalt des Postenkoffers, des Postenrucksacks und der Postenbox aufgezählt werden, wie sich herausstellt können wir mit nur sehr wenigen Dingen alle Wunden verbinden =).

 

Auch der Geschmacksinn wurde auf die Probe gestellt. Um alle zu verwirren wurde Verdickungsmittel und Lebensmittelfarbe zu den Testgetränken und den Testjogurt beigemischt. So sahen die Jogurt wie eine schlammartige Masse aus und die Getränke wurden zu dickflüssigem Schlabber. Schon alleine die abschreckende Wirkung genügte um viele von der richtigen Lösung abzubringen.

 

 

Am Schluss wurden die Leistungen der Gruppen verglichen und die Preise verteilt. Daraus wurde ein grosser Handel um wer welchen Preis nach Hause nehmen wollte, bis dann jeder etwas gefunden hatte, das ihm passte.

Alexandra Kessler